Letztes Feedback

Meta





 

und wie es erstmal weiter ging

3 Monate schliefen wir noch in einem Bett. Ich versuchte mich abzulenken. Du warst nicht viel zuhause.

Mein Leben musste neu geordnet werden.

Eine eigene Wohnung musste er. Es war schwierig, aber letztendlich war das Glück doch auf meiner Seite.

Ich suchte Möbel aus. Wusste nicht was mir gefällt. 

Die Vorstellung ohne dich dort zu wohnen, total fremd....

 

Aber die Zeit rannte. Und es war Ende März und ich zog aus.

Es kostete viel Kraft und meine Familie stand sehr hinter mir.

 

Alles war ok. Ich fühlte mich ok in der Wohnung, aber es war immer ein Gefühl als wäre ich in einem Hotel.

 

Nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum Ziel.

 

So fühle ich mich auch heute noch. 

Auf der Suche nach dem Sinn, nach dem Ziel, nach Glück, nach Liebe.

2 Kommentare 14.7.16 14:19, kommentieren

Werbung


wie alles begann

Wie alles begann...

 

Bis Silvester scheinte mein Leben nach außen hin total perfekt zu sein.

 

7 Jahre Beziehung. 5 Jahre zusammen gewohnt. Viele Höhen und Tiefen. Tolle Urlaube. Wir hatten unsere Wohnung. Das neue Firmengebäude war fertig. Die Geschäfte liefen gut. Ich hatte einen neuen Job.

Doch innerlich drohte ich zu ersticken. Ich wusste unser Leben ist so gar nicht perfekt. Wir waren kein Paar mehr. Wir hatten uns irgendwo auf unserem Weg verloren.

 

Und ich wusste, dass wir nicht mehr zusammen finden. Wir waren noch Freunde. Mehr war da nicht mehr - dachte ich. bzw. denke ich. ach ich weiß auch nicht.

 

An Silvester hielt ich es einfach nicht mehr aus. 

Morgens früh um 09:00 Uhr. Wir saßen auf der Couch und tranken Kaffee und sahen Nachrichten an.

Plötzlich war das Maß irgendwie voll. Ich konnte nicht mehr Schweigen:

 

"Ich glaube, wir beide werden dieses Jahr Silvester nicht mehr zusammen feiern"

14.7.16 14:03, kommentieren